GND Filter

Grauverlaufsfilter

Grauverlauffilter (Graduated Neutral Density – GND) sind ein unverzichtbares Werkzeug für Landschaftsfotografen. Da Kameras nicht in der Lage sind, sehr dunkle und sehr helle Bereiche im Bild, zB dunkler Vordergrund und heller Wolkenhimmel, gleichmäßig zu belichten, setzt man GND Filter in verschiedenen Varianten ein, um den Dynamikumfang auszugleichen und ein regelmäßig belichtetes Bild zu erhalten.

69,00369,00

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
Auswahl zurücksetzen

NISI FOTOGRAFEN EMPFEHLEN​

Es gibt fünf verschiedene Arten von NiSi Grauverlaufsfiltern, definiert durch den Übergang zwischen dem hellen und dem dunklen Bereich.

Soft

Dieser Filter wird vor allem bei unebenen Horizontlinien wie zum Beispiel bei Bergen eingesetzt. Durch den unregelmäßigen Übergang in der Natur zwischen Bergspitzen und Himmel ist dieser Soft/Weichfilter ideal für solche Einsatzgebiete geeignet.

NiSi Soft Grauverlauffilter GND Beispiel
NiSi Medium GND Beispiel

Medium

Der Mediumfilter hat einen ähnlichen Übergang wie der Softfilter. Er wurde mit dem Feedback von Fotografen entwickelt und bietet einen etwas härteren Verlauf im mittleren bis oberen Übergang im Filter. Damit ist er ideal für größere Motive die über die Horizontlinie herausragen wie zum Beispiel ein Leuchtturm oder eine Kirche auf einem Hügel.

Reverse

Der „umgedrehte“ Filter hat im Gegensatz zu den anderen Filtern nicht den dunkelsten Bereich an der oberen Kante sondern in der Mitte vom Filter. Wenn du Sonnenuntergänge oder Sonnenaufgänge fotografieren möchtest, ist das der perfekte Filter. In diesen Situationen ist die Sonne der hellste Bereich im Bild und dieser ist direkt über dem Horizont. Hier kannst du mit dem Reverse GND Filter diesen Bereich perfekt abdunkeln.

NiSi Reverse Grauverlauffilter GND Beispiel
NiSi Hard GND Beispiel

Hard

Der harte Übergang wird dann verwendet, wenn bei deinem Motiv der Horizont absolut plan ist. Beispielsweise bei der Architekturfotografie mit einem geradlinigen Dach oder am Meer mit einem klaren Horizont.

Horizon

Dieser Filter hat nur einen dunklen Streifen in der Mitte und ist ganz oben sowie unten klar. Wenn beispielsweise eine starke Wolkendecke
bei der Aufnahme vorhanden ist und nur der Horizont aufklart, gilt es auch nur diesen Bereich abzudunkeln.

Unsere Empfehlung: Wenn du tagsüber fotografierst: Soft ND32 und Medium ND8. Wenn du auch gerne Sonnenauf- bzw. untergänge fotografierst, dann ist der Reverse GND8 essentiell.

Mit diesen drei Filtern deckst du etwa 90% aller Lichtsituationen ab.

Bei Aufnahmesituationen in denen bei einem Foto der obere Bereich (bspw. der Himmel) hell und der unter Bereich (bspw. Gebäude oder Landschaft) dunkel ist, wird der Verlauffilter in die Filterhalterung eingesetzt um den zu hellen Bereich abzudunkeln.

Dadurch sind für die Kamera sowohl der obere als auch der untere Bereich in etwa gleich hell/dunkel. Durch diesen Effekt vermeidet man überbelichtete oder unterbelichtete Bereiche im Foto, die teilweise durch eine Bearbeitung im Nachhinein gar nicht mehr korrigiert werden können.

NiSi Vergleichsbild Grauverlauffilter

Unsere NiSi Grauverlaufsfilter werden aus hochwertigem optischem Glas gefertigt. Dadurch bieten sie das Höchstmaß an Qualität und du kannst dich darauf verlassen, dass die Qualität deiner Fotos nicht gemindert wird.

Unsere Filter sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich, so bist du immer für alle Aufnahmesituationen perfekt gerüstet

Vorher Nachher

SOFT GND32 (1.5)

5 BLENDEN

Für Aufnahmen am Tag bei Sonnenlicht

Vorher Nachher

REVERSE GND8 (0.9)

3 BLENDEN

Für Sonnenauf- und Untergänge

VIDEO

NiSi Medium GND

Wir zeigen dir den Effekt vom Medium Grauverlauffilter.

DAS KÖNNTE Dich AUCH INTERESSIEREN

Brauchst du Unterstützung?

Wir helfen dir!

Oder hinterlasse uns deine Telefonnummer und wir rufen dich zurück: